EnglischFranzosischBulgarischRumanischAmharischTagalogThailandischTigrinyaArabischFarsi.PNGSpanisch.PNG

 

Netzwerk2

FIM arbeitet im Netzwerk

FIM ist Mitglied

  • im Dachverband der Diakonie Hessen;
  • im KOK – Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V., dem Zusammenschluss von Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel in Deutschland
  • im Netzwerk integra. Deutsches Netzwerk zur Überwindung weiblicher Genitalverstümmelung
  • bei ECPAT Deutschland e.V. Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung

FIM kooperiert mit Migranten/innen-Vereinen, ist in Migranten/innen-Netzwerke eingebunden und wird von muttersprachlichen Multiplikatoren/innen gefördert und unterstützt. In der Einzelfallhilfe kooperiert FIM mit vielen anderen Institutionen: Behörden, Rechtsanwälten/innen, Ärzten/innen, Psychotherapeuten/innen, Frauenhäusern, anderen spezialisierten Beratungsstellen etc.

Auf Bundes- und Landesebene sowie in der Stadt Frankfurt arbeitet FIM darüber hinaus in zahlreichen Fachgremien mit und ist in vielfältige interdisziplinäre Netzwerke eingebunden.

Mitarbeit von FIM in kontinuierlich tagenden Fachgremien:

Bundesweit:

  • ECPAT Deutschland e. V. - Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung
  • Fachrat der Frauenarbeit im Kirchenkreis Ost der Nordkirche
  • INTEGRA – Netzwerk gegen weibliche Genitalverstümmelung
  • KOK – Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
  • Ökumenischer Frauensalon an der Missionsakademie Hamburg der Nordelbischen Kirche

Hessen und Region:

  • Arbeitskreis „Frauen und Gesundheit“, Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, Präventionsrat Frankfurt
  • Arbeitskreis „Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder“, Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • Arbeitskreis „Migration und Interkulturelle Arbeit“ der Diakonie in Hessen und Nassau
  • Arbeitskreis Migrantinnen in Frankfurt a.M.
  • Arbeitskreis „Soziale Lage von Menschen ohne Aufenthaltsstatus“ des Integrationsdezernates Frankfurt a.M.
  • Interdisziplinärer Arbeitskreis zur Begleitung von EU-BürgerInnen in prekären Lebenssituation in Frankfurt (EHAP, von FIM initiiert und koordinier)
  • Fachaustausch zwischen Fachberatungsstellen und Polizei aus allen hessischen Polizeipräsidien (von FIM initiiert und koordiniert)
  • Fachgespräch Bahnhofsviertel (von FIM initiiert und koordiniert)
  • Afrikanische Frauengruppe FIM
  • Hessische Härtefallkommission beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport
  • Kommunaler Arbeitskreis Prostitution Frankfurt (von FIM initiiert und koordiniert)
  • Netzwerk beim DW Hessen: Projekte im Bereich Migration mit freiwillig Engagierten
  • Netzwerk „Patenschafts- und Mentoringprojekte“ in Frankfurt a.M.
  • Runder Tisch zur Bekämpfung des Menschenhandels in Hessen beim Hessischen Sozialministerium in Wiesbaden
  • Runder Tisch zur Bekämpfung des Menschenhandels der Stadt Kassel
  • Runder Tisch „Prostitution und Menschenhandel“ der Stadt Marburg
  • Runder Tisch „Prostitution in Mittelhessen“ des Büro für Frauen- und Gleichberechtigungsfragen der Stadt Gießen
  • Vernetzungstreffen Streetwork im Projekt Armutsprostitution (von FIM initiiert und koordiniert)