EnglischFranzosischBulgarischRumanischAmharischTagalogThailandischTigrinyaArabischFarsi.PNGSpanisch.PNG

 

Sozialberatung2 kleinSozialberatung 

FIM berät und unterstützt rund 1000 Migrantinnen und ihre Familien im Jahr. Die Sozialberaterinnen von FIM sprechen neben deutsch neun weitere Sprachen und können Frauen in Not- und Krisensituationen sowohl muttersprachlich als auch kulturspezifisch beraten.

Opferschutz kleinOpferschutz bei Menschenhandel 

Seit der Gründung von FIM im Jahr 1980 stellt die Arbeit gegen Menschenhandel eines unserer zentralen Anliegen dar. Seit 1999 ist FIM die Hessische Koordinierungsstelle in der Arbeit gegen Menschenhandel.

Bildung kleinBildung und Empowerment

Niedrigschwellige Bildungsangebote sind ein wichtiger Teil der Integrationsförderung. Deutsch- und Alphabetisierungskurse mit dem Schwerpunkt „Integration im Alltag“ ergänzen das Beratungs- und Informationsangebot von FIM im Sinne des Empowerments.

Mentoring kleinMentoring für Kinder und Jugendliche

Viele Kinder stehen bei ihrer Ankunft in Deutschland vor großen Herausfor­derungen. Das Mentoring-Projekt von FIM unterstützt sie ganz individuell bei der Integration, öffnet ihnen Türen und hilft ihnen, ihre Begabungen zu entdecken und zu fördern.

Streetwork kleinStreetwork im Prostitutionsmilieu

FIM hat auf neuere Entwicklungen in der Prostitution mit einer Ausweitung der seit vielen Jahren praktizierten aufsuchenden Sozialarbeit im Rotlichtmilieu reagiert. Die FIM-Streetworkerinnen beraten regelmäßig in den Bordellen des Bahnhofviertels und auf dem Frankfurter Straßenstrich.

GesellschaftspolitischeArbeit kleinGesellschaftspolitische Arbeit

Neben der individuellen Beratung von Frauen in schwierigen Lebenssituationen, setzt sich FIM zudem öffentlich und politisch für eine Verbesserung ihrer gesellschaftlichen Situation und die Stärkung ihrer Rechte ein.