EnglischFranzosischBulgarischRumanischAmharischTagalogThailandischTigrinyaArabischFarsi.PNGSpanisch.PNG

 

IntegrationTeilhabe kleinIntegration und Teilhabe

Deutschland wird immer bunter und vielfältiger, aber vielerorts nehmen auch die Abgrenzungen zu – zwischen reich und arm, alteingesessen und neuzugewandert. Der Schlüssel für ein gelingendes Miteinander liegt in der Integration und Teilhabe.

Gewalt kleinGewalt gegen Frauen

... geht uns alle an. Jede dritte Frau hat laut einer Studie der EU schon einmal körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt.
Migrantinnen sind häuslicher Gewalt oft besonders schutzlos ausgeliefert.

Menschenhandel kleinMenschenhandel

... ist eine der gravierendsten Menschenrechtsverletzung in Europa. Auch bei uns werden Zehntausende Frauen, Männer und Kinder jedes Jahr zur Prostitution gezwungen oder als billige Arbeitssklaven ausgebeutet. FIM unterstützt die Opfer.

Armutsprostitution kleinArmutsprostitution

Armutsprostitution hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Zumeist handelt es sich um junge Frauen aus Bulgarien oder Rumänien, die auf der Suche nach Existenzsicherung und einem besseren Leben nach Deutschland kommen, hier aber keine Chancen auf dem regulären Arbeitsmarkt haben.

Ehrgewalt kleinEhre und Gewalt

Von „Gewalt im Namen der Ehre“ sind in erster Linie Mädchen und junge Frauen betroffen, die sich von den traditionellen, patriarchalischen Vorstellungen ihrer Familien lösen und ihr Leben selbstbestimmt und frei gestalten wollen.

FGM kleinWeibliche Genitalbeschneidung

Weltweit sind mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen von der schweren Menschenrechtsverletzung der weiblichen Genitalbeschneidung betroffen. Mittels Aufklärung und Bildungsarbeit will FIM das Thema FGM enttabuisieren und hier lebende Mädchen vor einer Beschneidung schützen.

IrregulaererAufenthalt kleinIrregulärer Aufenthalt

FIM setzt sich dafür ein, dass die Menschenrechte für alle gelten müssen – auch für Personen, die ohne legalen Aufenthaltsstatus oder in prekären Aufenthaltsverhältnissen in Deutschland leben.

Flucht kleinFlucht und Asyl

Die Kriege und Konflikte im Nahen Osten und in Afrika, Terror und politische Verfolgung, Armut und fehlende Lebensperspektiven treiben immer mehr Menschen in die Flucht. Auch in Europa sind die Flüchtlingszahlen in den vergangenen Jahren angestiegen.