EnglischFranzosischBulgarischRumanischAmharischTagalogThailandischTigrinyaArabischFarsi.PNGSpanisch.PNG

 

Netzwerk2

FIM arbeitet im Netzwerk

FIM ist Mitglied

FIM kooperiert mit Migranten/innen-Vereinen, ist in Migranten/innen-Netzwerke eingebunden und wird von muttersprachlichen Multiplikatoren/innen gefördert und unterstützt. In der Einzelfallhilfe kooperiert FIM mit vielen anderen Institutionen: Behörden, Rechtsanwälten/innen, Ärzten/innen, Psychotherapeuten/innen, Frauenhäusern, anderen spezialisierten Beratungsstellen etc.

Auf Bundes- und Landesebene sowie in der Stadt Frankfurt arbeitet FIM darüber hinaus in zahlreichen Fachgremien mit und ist in vielfältige interdisziplinäre Netzwerke eingebunden.

Mitarbeit von FIM in kontinuierlich tagenden Fachgremien:

Bundesweit:

  • ECPAT Deutschland e. V. - Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung
  • INTEGRA – Netzwerk gegen weibliche Genitalverstümmelung
  • KOK – Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.

Hessen und Region:

  • Netzwerk "Hessen gegen Ehrgewalt" (FIM koordiniert als Schwerpunktträgerin die Region Rhein-Main/Mittelhessen im 3-Regionen-Modell)
  • Arbeitskreis „Frauen und Gesundheit“, Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, Präventionsrat Frankfurt und Frauenreferat Frankfurt
  • Arbeitskreis „Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder“, Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • Arbeitskreis „Migration und Interkulturelle Arbeit“ der Diakonie in Hessen und Nassau
  • Arbeitskreis Migrantinnen in Frankfurt a.M.
  • Arbeitskreis „Soziale Lage von Menschen ohne Aufenthaltsstatus“ des Integrationsdezernates Frankfurt a.M.
  • Interdisziplinärer Arbeitskreis zur Begleitung von EU-BürgerInnen in prekären Lebenssituation in Frankfurt (EHAP, von FIM initiiert und koordinier)
  • Fachaustausch zwischen Fachberatungsstellen und Polizei aus allen hessischen Polizeipräsidien (von FIM initiiert und koordiniert)
  • Fachgespräch Bahnhofsviertel (von FIM initiiert und koordiniert)
  • Hessische Härtefallkommission beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport
  • Kommunaler Arbeitskreis Prostitution Frankfurt (von FIM initiiert und koordiniert)
  • Netzwerk „Patenschafts- und Mentoringprojekte“ in Frankfurt a.M.
  • Runder Tisch zur Bekämpfung des Menschenhandels in Hessen beim Hessischen Sozialministerium in Wiesbaden
  • Runder Tisch zur Bekämpfung des Menschenhandels der Stadt Kassel
  • Runder Tisch „Prostitution und Menschenhandel“ der Stadt Marburg
  • Runder Tisch „Prostitution in Mittelhessen“ des Büro für Frauen- und Gleichberechtigungsfragen der Stadt Gießen
  • Vernetzungstreffen Streetwork im Projekt Armutsprostitution (von FIM initiiert und koordiniert)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok